The main futures markets.

Range Break-out

Trading Signal: Range Break-out

Bollinger Volatility | Bullish Break-out | Fake Trend Reversal | Gap schließen | Hammer blast | Heikin Ashi | Inside Bar Break-out | Kerzenformationen (v.1) | Kerzenformationen (v.2) | MACD Divergence | Market Structure Points | Range Break-out | Three Line Break (v.1) | Three Line Break (v.2) |

Beschreibung

Marktbewegungen wechseln sich zwischen Trendphasen und Seitwärtsbewegungen (Range) ab. Das Signal dient zur Bestimmung von Seitwärtsbewegungen sowie zur Signalgebung, wenn der Markt außerhalb dieser Range schließt.

Kategorie : Trendumkehr oder Trendwiederaufnahme
Bestandteile : Horizontale Range
Zeiteinheit(en) : Sämtliche
Einnahme Long Position : Ja
Einnahme Short Position : Ja

Das nachfolgende Beispiel veranschaulicht die Funktionsweise des Signals:

Trading Signal: Bullischer Markt.

Der Initialtrend des Marktes ist bullisch. Bei Kerze Nr. 1 wird eine Seitwärtsbewegung erkannt. Die Begrenzungslinien der Range sind schmal gezeichnet und grün (grün=bullish, rot=bearish) und der Charthintergrund zwischen den Begrenzungslinien ist grau.

Zwischen Kerze Nr. 1 und Kerze Nr. 2 werden die grünen Begrenzungslinien dicker und der Charthintergrund ist hellgrün. Solange kein Ausbruch stattfindet verlängert sich die Range.

Bei Kerze Nr. 2 schließt der Markt unterhalb der Range, was ein Verkaufssignal generiert. An seiner Stelle wird der Charthintergrund grau eingefärbt.

Einstellung des Signals

Der Trader kann in Bezug auf den Initialtrend die Signalrichtung bestimmen, die Handelsperiode, in der die Signale angezeigt werden sowie auch die Benachrichtigungsart:

Direction : Whatever the trend: Richtung egal.
: With the trend: Trendfolgend.
: Against the trend: Gegen den Trend.
StartTime : Anfang der Signalperiode (z.B. : 900 für 9:00 Uhr).
EndTime : Ende der Signalperiode (z.B. : 1845 für 18:45 Uhr).
MessageBox : Benachrichtigungsfenster auf dem Bildschirm bei einem Signal.
PlaySound : Spielt einen Ton bei einem Signal ab.
SendEmail : Schickt eine E-Mail bei einem Signal.
 

Wann wird eine Position eröffnet?

Dies hängt vom Trader ab.

Einige Beispiele:

Trading Signal: Trendrichtung egal

Wenn der Trader das nächste Signal handeln möchte, unabhängig von der Richtung, muss er eine Periode bestimmen und die Richtung auf "Whatever the trend" stellen. Beim nächsten Signal ist er dann in Position. In diesem Beispiel geht er eine Short Position ein.

 


Trading Signal: Gegen den Trend

Wenn der Trader nur bullische Trendwechsel handeln möchte kann er sich in der Designerleiste ausschließlich für Long Signale entscheiden.



In diesem Beispiel wurde eine Range in einem Abwärtstrend erkannt. Die Trader, die ausschließlich long Signale handeln möchten, müssen im Anschluss die Richtung des Signals auf "Against the trend" stellen. Beim nächsten bullishen Ausbruch einer Range, die auf einen bearischen Initialtrend folgt, wird der Trader eine long Position eingehen.