CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 71% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die Rainbow Strategie

Die Rainbow Strategie basiert auf dem Rainbow Indikator. Der Rainbow Indikator ist eine Variante des Guppy Multiple Moving Averages Indikators, der vom Trader Daryl Guppy entwickelt wurde. Die Rainbow Strategie ist ein einfaches und unkompliziertes Trading-Konzept. Die Strategie kann mit jedem Instrument und in jeder Zeiteinheit verwendet werden.

Geeignet für : Alle Instrumente
Instrumente : Futures, CFDs und Aktien
Trading-System : Day- und Swingtrading
Trading-Rhythmus : Variabel
Mit NanoTrader Full : Manuell oder (halb-)automatisch

Die Strategie im Detail

Der Rainbow-Indikator besteht aus nicht weniger als 22 EMAs (exponentielle gleitende Durchschnitte), die von 9 bis zu 100 Perioden reichen.

Die Rainbow-Strategie auf der Grundlage des Rainbow-Indikators

kostenlose demo

Bei der Rainbow Strategie werden Pullbacks gehandelt. Ein Pullback ist ein Markt, der sich in einem Trend befindet, sich aber vorübergehend in die entgegengesetzte Richtung bewegt. Nach einem Pullback neigt der Markt dazu, seinen Haupttrend wieder aufzunehmen.

Nach der Wiederaufnahme des Haupttrends nach einem Pullback kommt es oft zu einer starken Bewegung. Diese starken Bewegungen sind für Trader interessant. Die Rainbow Strategie visualisiert Pullbacks, indem sie anzeigt, wie weit der Markt in den "Regenbogen" eintritt.

Wann wird eine Position eingenommen?

Eine Position wird eröffnet, wenn der Marktpreis in den Regenbogen eintritt und unter eine bestimmte Anzahl der 22 EMAs fällt. Der Trader kann den spezifischen EMA auswählen, unter den der Marktpreis fallen muss. Bei 22 EMAs ist 11 die Hälfte des Regenbogens und 22 die Untergrenze des Regenbogens. Je tiefer der Trader den Marktpreis in den Regenbogen eintreten lässt, desto stärker ist die potenzielle Rückkehr zum Trend, aber desto höher ist auch das Risiko einer echten Trendumkehr.

In diesem Beispiel befindet sich der Markt in einem Aufwärtstrend. Der Trader hat den 11. EMA als Level für das Pullback-Signal ausgewählt. Der ausgewählte EMA ist durch eine schwarze Linie gekennzeichnet. Wenn der Marktpreis unter den 11. EMA fällt, entsteht ein Kaufsignal. Das Kaufsignal wird durch die schwarze Kerze und den vertikalen grünen Balken angezeigt. Der Marktpreis kehrt nach dem Signal zum Trend zurück.

Die Handelsstrategie des Rainbow-Indikators zeigt ein Kaufsignal.

kostenlose demo

In diesem Beispiel befindet sich der Markt in einem Abwärtstrend. Der Trader sucht nach Pullbacks, die eine Gelegenheit zum Leerverkauf bieten könnten. Der Trader wählte den 17. EMA als Level für ein Pullback-Signal. Als der Marktpreis den 17. EMA (schwarze Linie) überschritt, wurde ein Leerverkaufssignal generiert. Das Signal wird durch die schwarze Kerze und den vertikalen roten Balken angezeigt. Es handelte sich um einen klaren Pullback, und der Markt kehrte unmittelbar nach dem Signal zum Trend zurück.

Die Handelsstrategie des Rainbow-Indikators zeigt ein Verkaufssignal.

kostenlose demo

Aber was ist in einem Seitwärtsmarkt, wenn es keinen klaren Trend gibt? Wie kann der Trader sicherstellen, dass es sich um einen Pullback mit einer starken Rückkehr zum Trend handelt? Die Rainbow Strategie enthält einen sehr intelligenten Signalfilter: die Neigung des schnellsten EMA. Dies ist der 9-Perioden-EMA in Rot.

Der Trader kann in Prozent angeben, welche Neigung der 9-Perioden-EMA nach dem Signal haben soll, d.h. eine steile Neigung deutet auf eine starke, schnelle Rückkehr zum Trend hin.

Dieses Beispiel zeigt mehrere Fälle, in denen der Marktpreis den ausgewählten EMA unterschritten hat. Da der schnellste EMA (obere rote Linie) nach der Unterschreitung keine Aufwärtsneigung aufwies - er war sogar rückläufig -, kam es in der Plattform nicht zu Kaufsignalen. In diesem Beispiel wurde die erforderliche Neigung auf 0,01 % festgelegt.

Die Handelsstrategie des Rainbow-Indikators mit Filter.

kostenlose demo

Wann wird eine Position geschlossen?

Die Strategie verwendet einen Stop-Loss und ein Gewinnziel:

  • Der anfängliche Stop-Loss wird auf den niedrigsten Kurs der letzten 5 Kerzen gesetzt. Der Stop beginnt dem Marktpreis zu folgen, wenn der langsamste EMA über dieses anfängliche Stop-Level steigt. Von diesem Moment an folgt der Stop der langsamsten EMA-Linie.
  • Das Gewinnziel ist ein Vielfaches des Anfangsrisikos. Die Standardeinstellung für das Gewinnziel ist 2x das Anfangsrisiko. Wie üblich kann der Trader diese Einstellung in der Designerleiste ändern.

Dieses Beispiel zeigt ein Kaufsignal. Die anfängliche Stop-Loss Order wurde auf dem niedrigsten Preis der letzten fünf Kerzen platziert. Als der langsamste EMA über dieses anfängliche Stop-Level stieg, begann die Stop-Order dem Markt zu trailen, indem er dem langsamsten EMA folgte. Beachten Sie, wie die Stop-Order dem EMA Schritt für Schritt folgt. Die gesamte Orderverwaltung ist in der NanoTrader-Plattform automatisiert. Das Gewinnziel wurde in einem Abstand von 3x dem Anfangsrisiko platziert. Das Gewinnziel (grüne Linie) wurde erreicht, und die Position wurde mit Gewinn geschlossen.

Die Handelsstrategie des Rainbow-Indikators: Stop Loss und Kursziel.

kostenlose demo

Dieses Beispiel zeigt ein Leerverkaufssignal. Die anfängliche Stop-Loss Order wird auf den höchsten Preis der letzten fünf Kerzen gesetzt. Das Gewinnziel wird in einem Abstand von 3x diesem Anfangsrisiko gesetzt. Das Gewinnziel wird schnell erreicht.

Die Handelsstrategie des Rainbow-Indikators: Stop Loss und Kursziel bei Leerverkäufen.

kostenlose demo

Fazit

Die Rainbow-Strategie ist ein sehr einfaches und unkompliziertes Trading-Konzept. Sie kann mit jedem Instrument und in jeder Zeiteinheit verwendet werden. Falls der Markttrend nicht stark ist, wird der Neigungsparameter verwendet, um die Anzahl der Signale deutlich zu reduzieren.

Praktisch angewandt

Im NanoTrader Full die Schritte im Einzelnen:

  • Wählen Sie das Instrument, das Sie handeln möchten.
  • Öffnen Sie einen Chart mit der Initialanalyse "WHS Rainbow" im Ordner "WHS Strategies".
  • Passen Sie bei Bedarf alle Parameter wie oben beschrieben an.
  • Für den halbautomatischen Handel aktivieren Sie TradeGuard+AutoOrder im Chart. Für den automatischen Handel aktivieren Sie AutoOrder im Chart.