CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Trading Strategie: L.W. Volatility Break-out

Beschreibung

Die L.W. Volatility Break-out Strategie wurde von Larry Williams entwickelt, einem amerikanischen Trader und Autor von zahlreichen Tradingbüchern. Volatility Break-out Strategien basieren auf dem Konzept, dass, wenn der Markt innerhalb einer kurzen Zeitspanne eine Bewegung einer bestimmten Größe zurücklegt, diese Bewegung für einige Zeit anhalten wird. Die L. W. Volatility Break-out Strategie wird im 5-Minuten Chart gehandelt und kann auf alle Instrumente angewendet werden.

Geeignet für : Börsenindizes (DAX, DOW, CAC...)
: Forex (EUR/USD...)
: Rohstoffe (Öl, Gold...)
: Aktien
Instrumente : Futures, CFD, Forex und Aktien
Trading System : Daytrading und Scalping
Tradingrhythmus : Normalerweise 1 Signal pro Tag
Mit NanoTrader Full : Manuell oder (halb-)automatisch
 

Die Strategie im Detail

Die L.W. Volatility Break-out Strategie basiert auf dem höchsten Preis sowie dem tiefsten Preis des Vortages. Diese Preisspanne wird mit dem Faktor 0,25 multipliziert und dem Eröffnungspreis des aktuellen Tages hinzuaddiert und abgezogen. Daraus ergibt sich die Break-out Spanne von Larry Williams.

Kostenlose Trading Strategie: die break-out Spanne von Larry Williams.

Dieses Beispiel zeigt die Break-out Spanne von Larry Williams, basierend auf dem Vortageshoch und dem Vortagestief.

 

Wann wird eine Position eingenommen?

Steigt der Preis über die Trading Range von Larry Williams wird eine Longposition eröffnet. Fällt der Marktpreis unter die Trading Range von Larry Williams wird eine Position leerverkauft. Positionen können manuell oder automatisch eröffnet werden. Die Strategie enthält Alarme (Pop-up Nachricht, Sound oder E-Mail), die den Trader informieren können, sobald ein Kauf- oder Verkaufssignal erscheint.

 

Wann wird die Position geschlossen?

Die L.W. Volatility Break-out Strategie verwendet ein Gewinnziel, einen Stoploss und einen Zeitfilter. Das Gewinnziel und der Stoploss werden beide mit einem bestimmten Abstand vom Einstiegspreis platziert, der ein Vielfaches von Larry Williams‘ Trading Range entspricht. Die Standardeinstellung für sowohl das Gewinnziel als auch den Stoploss beträgt 2x die Spanne der Trading Range. Daraus ergibt sich ein Chance/Risiko Verhältnis von 1.

Wenn die Position weder das Gewinnziel erreicht noch ausgestoppt wird, wird die Position automatisch um 21:59 Uhr durch den Zeitfilter geschlossen. Damit die Gewinnziel- und die Stoploss Order sowie der Zeitfilter automatisch funktionieren, muss der Trader den TradeGuard im Chart aktivieren.

Larry Williams Trading Strategie: Kaufsignal ohne Erfolg.

Dieses Beispiel zeigt ein Kaufsignal. Der Markt ist gestiegen allerdings nicht stark genug um die Gewinnziel Order (grüne Linie) zu erreichen. Der Markt beginnt zu fallen und die Stoploss Order (rote Linie) wird erreicht. Die Position wird mit einem Verlust geschlossen.

 

Larry Williams: short sell Signal mit Erfolg.

Dieses Beispiel zeigt ein Verkaufssignal. Die Gewinnziel Order (grüne Linie) wird erreicht. Die Position wird mit einem Gewinn geschlossen.

 

Kostenlose Trading Strategien von Larry Williams.

Dieses Beispiel zeigt den Zeitfilter in Aktion. Der Marktpreis erreicht nicht das Gewinnziel (grüne Linie). Der Zeitfilter schließt die Position um 21:59 Uhr.

 

Fazit

Volatility Break-out Strategien tendieren dazu, in volatilen Märkten oder Märkten mit einer klaren Trendrichtung gut zu funktionieren. Auf der anderen Seite scheinen sie wiederum in Seitwärtsmärkten oder Phasen mit niedriger Volatilität weniger effizient zu sein. Das Hinzufügen von einem Trendfilter (SuperTrend, EMA …) und/oder einer Messgröße für die Volatilität (ATR …) kann die Performance von Break-out Strategien verbessern.

Diese Beispiele zeigen Back-tests der Standard Break-out Strategie von Larry Williams über mehrere Jahre. Die Ergebnisse sind unterschiedlich aber keines ist negativ.

DAX Daytrading strategy.

DAX

 

DOW Daytrading strategy.

DOW

 

NASDAQ Daytrading strategy.

NASDAQ

 

S&P 500 Daytrading strategy.

S&P 500

 

CAC40 Daytrading strategy.

CAC 40

 

Bund Daytrading strategy.

Bund

 

Parameter

Dies sind die Parameter, die Sie in der Strategie anpassen können. Wie gewohnt können diese in der Designerleiste oder unmittelbar im Chart modifiziert werden.

Die beste Handelsplattform? NanoTrader.

Die Designerleiste.


StartTime: Der Eröffnungspreis, zu welchem die Break-out Spanne berechnet wird. Für die U.S. Märkte können Sie z.B. 1430 oder 1530 einstellen.

MaxLongPerDay: Die maximal mögliche Anzahl an Kaufsignalen, die Sie pro Tag erhalten möchten.

MaxShortPerDay: Die maximal mögliche Anzahl an Verkaufssignalen, die Sie pro Tag erhalten möchten.

Range_factor_Stop: Zeigt den Abstand der Stop Order an. In diesem Fall 2x die Spanne der Break-out Range.

Range_factor_Target: Zeigt den Abstand der Gewinnziel Order an. In diesem Fall 2x die Spanne der Break-out Range.

Praktisch angewandt

Mit NanoTrader Full, die Schritte im Einzelnen:

  • Wählen Sie das Instrument, das Sie handeln möchten und öffnen Sie den Chart.
  • Wählen Sie "WHS L.W. Volatility Break-out" im "WHS Strategies" Ordner.
  • Stellen Sie die Parameter ein wie oben beschrieben.
  • Wenn Sie halbautomatisiert handeln möchten, aktivieren Sie TradeGuard+AutoOrder im Chart. Wenn Sie automatisiert handeln möchten, aktivieren Sie AutoOrder im Chart.