CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 67% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Elder Ray Index

Der Elder Ray Index wurde von dem berühmten Trader und Autor Dr. Alexander Elder entwickelt. Die beiden Hauptkomponenten sind der Bull-Power-Indikator und der Bear-Power-Indikator. Diese Indikatoren zeigen, ob es die Bullen oder die Bären sind, die derzeit die Märkte dominieren.

Dies sind die Vorteile des Elder Ray Index:

  • Ein Trading-Signal, das von einem bekannten Trader entwickelt wurde.
  • Die Qualität des Signals, mit der vierten Bedingung aktiviert, scheint stark.
  • Das Signal kann in jedem Zeitrahmen verwendet werden.
  • Das Signal kann für jedes Instrument verwendet werden.
  • Das Trading-Signal ist KOSTENLOS.

Die Indikatoren Bull Power und Bear Power werden unterhalb des Hauptcharts angezeigt. Die Bull Power wird berechnet, indem der exponentielle Durchschnitt (EMA) des Tages vom Tageshoch abgezogen wird. Liegt der Tageshöchststand über dem EMA, so ist die Bull Power positiv und das Histogramm liegt über der Nulllinie. Die Bear Power wird berechnet, indem der EMA des betreffenden Tages vom Tagestief subtrahiert wird. Liegt das Tagestief unter dem EMA, so ist die Bear Power negativ und das Histogramm liegt unter der Nulllinie. Elder empfiehlt einen EMA mit einer Länge von 13 Perioden.

Dieses Beispiel zeigt die Indikatoren Bull Power (grün) und Bear Power (rot) von Dr. Alexander Elder.

Bull Power und Bear Power von Dr. Alexander Elder.
 
 

Wann wird eine Position eingenommen

Für ein Kaufsignal müssen die folgenden Bedingungen erfüllt sein:

  1. Der Marktpreis (EMA) muss steigen.
  2. Der Bear Power ist negativ (unter null), aber ansteigend.
  3. Der letzte Bull-Power-Balken ist höher als der vorherige Balken.

Für ein Short-Sell-Signal müssen die folgenden Bedingungen erfüllt sein:

  1. Der Marktpreis (EMA) ist rückläufig.
  2. Der Bull Power ist positiv (über Null), aber fallend.
  3. Der letzte Bear Power Balken ist niedriger als der vorherige Balken.

Für Trader, die eine starke Bestätigung für das Trading-Signal wünschen, hat Dr. Alexander Elder eine optionale vierte Bedingung hinzugefügt. Die vierte Bedingung reduziert die Anzahl der Trading-Signale, erhöht aber die Qualität der Signale.

Für das Kaufsignal

4. Der Bear Power Indikator zeigt eine bullische Divergenz mit dem Marktpreis. Dies bedeutet, dass der Indikator nach oben und der Preis nach unten geht.

Für das Leerverkaufssignal

4. Der Bull Power zeigt eine bärische Divergenz mit dem Marktpreis. Dies bedeutet, dass der Indikator nach unten geht und der Marktpreis nach oben.

Dieses Beispiel zeigt einen Chart mit mehreren Verkaufs- (=rot) und Kaufsignalen (=grün), die vom Elder Ray Index generiert wurden. Bei diesem Trade wird die vierte Bedingung verwendet. Die Bedingung ist auf sieben Perioden eingestellt. Es gibt einige sehr schöne Trading-Signale.

Elder Ray Index
 

Es handelt sich um dasselbe Beispiel wie oben. Die vierte von Dr. Alexander Elder genannte Bedingung ist nicht aktiviert. Es werden zwar mehr Trading-Signale generiert, aber die Qualität der Signale ist deutlich schlechter. Es wird daher dringend empfohlen, die vierte Bedingung zu aktivieren.

Elder Ray Index

Praktisch angewandt

Öffnen Sie den Chart des Instruments, das Sie handeln möchten.

Wählen Sie im Ordner WHS Signals den Elder Ray Index.

Legen Sie die vierte Bedingung für ein Trading-Signal fest. Wenn Sie keine vierte Bedingung wünschen, wählen Sie 0.

Um halbautomatisch zu handeln, aktivieren Sie TradeGuard+AutoOrder im Chart. Um automatisch zu handeln, aktivieren Sie AutoOrder im Chart.