CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Markt Heatmap

Die Markt Heatmap erlaubt es dem Trader 3 Prozentbereiche für die Größe der Marktbewegung als Bänder festzulegen. Zum Beispiel:

Band 1: < 0,20%
Band 2: 0,20% to 0,60%
Band 3: > 0,60%

Die Heatmap, die unterhalb des Charts eingeblendet werden kann, zeigt das erste Band in weiß, das zweite Band in grün(rot) und das dritte Band in dunkelgrün (dunkelrot). Die Farben geben dem Trader einen schnellen Überblick über die Entwicklung und die Größe der Marktbewegung. 

Dieses Beispiel zeigt den DAX Future über 5 Tage. Die Heatmap Bänder wurden auf dieselben Bänder wie oben eingestellt. In lediglich 3 Fällen bewegte sich der DAX Future mehr als 0,60%.

Market heatmap NanoTrader.

Die Heatmap ´korrigiert´ auch einen Fehler, den viele unerfahrene Trader machen. Trader haben die Angewohnheit, die Höhe ihres Charts an die Höhe ihres PC Monitors anzupassen. Konkret bedeutet dies, dass bei kleinen Marktausschlägen die Skalierung der Y-Achse vergrößert wird. Bei großen Marktausschlägen wird die Skalierung der Y-Achse hingegen verkleinert, um die Anzeige auf die Größe des Monitors zu reduzieren. Falls alle Bilder zwar dieselbe Höhe, jedoch eine unterschiedliche Skalierung der Y-Achse haben, ist es dem Trader nicht möglich einen guten Eindruck der tatsächlichen Schwankungsbreite der Marktbewegungen zu erhalten. Die Heatmap zeigt die Größe der Marktbewegungen unabhängig von der Skalierung des Charts.

Dieses Beispiel zeigt einen 10-Minuten Chart des DOW Future über einen Tag (Hinweis: Der Tag ist noch nicht abgeschlossen). Durch das Anpassen des Charts an die Fenstergröße sehen die ersten Kerzen groß aus. Die Heatmap hingegen informiert den Trader, dass der DOW lediglich in zwei Fällen das zweite Band erreichen konnte, was eine mittlere Marktbewegung zwischen 0,20% und 0,60% bedeutet.

Market Heatmap Futures.

Dieses Beispiel zeigt ebenfalls einen 10-Minuten Chart des DOW Future über einen Tag. Durch das Anpassen der Chartanzeige an den Bildschirm erhält der Trader den falschen Eindruck, dass es sich bei der Marktbewegung um eine ähnliche Größe wie der Marktbewegung im oberen Beispiel handelt. Die Heatmap hingegen informiert den Trader, dass die Preisbewegung bereits seit Markteröffnung größer war und sofort in das zweite Band gelaufen ist (kein weißer Hintergrund). Es zeigt darüber hinaus in drei Fällen eine Bewegung von mehr als 0,60% (dunkelrot).

Futures Trading.

Erst mit einer identischen Skalierung der Y-Achse wird die unterschiedliche Schwankungsbreite der beiden Charts an diesen zwei Tagen sehr leicht sichtbar.

Mini-DOW.

Der Trader kann die Größe der Bänder der Markt Heatmap festlegen. Es ist darüber hinaus möglich Alarme (E-Mail, Pop-Up, Sound) auf diese Bereiche zu konfigurieren.