CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

MACD-Histogramm

Ein MACD-Histogramm zeigt den Abstand zwischen MACD und der Signallinie (die 9-Periode EMA im MACD). Wie ein Oszillator schwankt das MACD-Histogramm um die Nulllinie.

Trader verwenden das MACD-Histogramm, um vor anstehenden in der MACD alarmiert zu werden. Der MACD basiert auf Gleitenden Durchschnitten und Gleitenden Durchschnitten mit verzögerten Preisen. Das MACD-Histogramm verfügt nicht über diese leichte Verzögerung. Daher ist eine Kreuzung der Null-Linie im MACD-Histogramm eine Vorwarnung eines bevorstehenden MACD Signals.

Dieses Beispiel zeigt sowohl den MACD (klassische Einstellungen 26, 12,9) und das MACD-Histogramms. Die vertikalen gestrichelten Linien sind da, um anzuzeigen, dass die Kreuzung auf dem MACD-Histogramm etwas früher geschieht als jene des MACD-Crossover.